Wann ist Fronleichnam

Wann ist Fronleichnam in Deutschland?

Fronleichnam ist das Hochfest des Leibes und Blutes Christi. Es wird die leibliche Gegenwart Jesu Christi im Rahmen der Eucharistie gefeiert. Fronleichnam ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz und Saarland. Aber wann ist Fronleichnam?





Jahr Datum Wochentag
2018 31.05.2018 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2019 20.06.2019 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2020 11.06.2020 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2021 03.06.2021 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2022 16.06.2022 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2023 08.06.2023 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2024 30.05.2024 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2025 19.06.2025 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2026 04.06.2026 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag
2027 27.05.2027 Fronleichnam fällt wie in jedem Jahr natürlich auf einen Donnerstag




Wann ist Fronleichnam? Bedeutung …

Vielleicht stellen Sie sich nicht nur die Frage, wann ist Fronleichnam, sondern möchten eigentlich auch gerne wissen, worum es bei diesem Feiertag eigentlich geht. Interessant ist bereits der Name, denn dieser ist nicht alltäglich bei den Feiertagen. Tatsächlich handelt es sich hier um einen der wichtigsten Feiertage, die es in der katholischen Kirche gibt. Wann ist Fronleichnam lässt sich relativ einfach beantworten, denn er wird jedes Jahr genau an dem Donnerstag gefeiert, der auf den Dreifaltigkeitssonntag folgt. Hierbei handelt es sich um den Sonntag in der Woche nach Pfingsten. Der Feiertag findet also in dem Zeitraum zwischen dem 21.5. und dem 24.6. statt. Es handelt sich hierbei um das Hochfest in Bezug auf den Leib sowie das Blut von Christi. Bei seinem letzten Abendmahl hat Jesus an seine Jünger, ganz nach der Glaubenslehre im Katholizismus, den Leib des Herren mit einem Brot und Wein übergeben. Das Brot steht für den Leib, der Wein steht für das Blut. Damit wird an Fronleichnam an die Anwesenheit von Jesus erinnert. Den Feiertag selbst gibt es schon lange, bereits seit dem 13. Jahrhundert handelt es sich um einen kirchlich festgelegten Feiertag, der bis heute gefeiert wird und eine sehr große Bedeutung für die Gläubigen hat.


Wann ist Fronleichnam? Brauchtum …

Wenn Sie sich nicht viel Gedanken über die Frage, wann ist Fronleichnam machen, allerdings in einem Gebiet leben, wo der Feiertag gefeiert wird, dann wissen Sie es spätestens dann, wenn die Straßen in ein Blumenmeer verwandelt wurden. Sehr bekannt ist auch die Fronleichnamsprozession, die bis heute sehr aktiv gehalten wird. Der Weg der Prozession wird mit bunten Blumen geschmückt, die meist von Blumenmädchen verteilt werden. Zudem gibt es die bunten Blumenwagen, die hier entlangfahren. Die Blumen werden sogar in einer so großen Menge verteilt, dass sich ein weicher Blumenteppich ergibt, der dazu dienen soll, dass Jesus über ihn schreiten kann. Gerne werden die Wege mit Fahnen und auch mit Bildern geschmückt. An Fronleichnam geht es darum, seine Frömmigkeit zu zeigen. In einigen Gegenden ist es ein beliebter Brauch, Menschen Blumen zu schenken, die man gerne mag. Sie können also durchaus Ihr eigenes Haus mit Blumen schmücken oder auch einem lieben Menschen eine Freude machen und für ihn einen schönen Blumenstrauß zusammenstellen. Damit folgen Sie einem gern gesehenen Brauch und sorgen auch für viel Freude bei dem Menschen, der den Strauß von Ihnen geschenkt bekommt zu Fronleichnam.