Wann ist Allerheiligen

Wann ist Allerheiligen in Deutschland?

An diesem Tag gedenken Christen aller Heiligen. Auch solche, die offiziell nicht heiliggesprochen wurden. Allerheiligen ist ein gesetzlicher Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland. Wann ist Allerheiligen in Deutschland?





Jahr Datum Wochentag
2018 01.11.2018 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Donnerstag
2019 01.11.2019 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Freitag
2020 01.11.2020 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag
2021 01.11.2021 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Montag
2022 01.11.2022 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Dienstag
2023 01.11.2023 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Mittwoch
2024 01.11.2024 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Freitag
2025 01.11.2025 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Samstag
2026 01.11.2026 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag
2027 01.11.2027 Allerheiligen fällt in diesem Jahr auf einen Montag




Wann ist Allerheiligen? Bedeutung …

Allerheiligen ist einer der Feiertage, an denen sich jedes Jahr wieder die Menschen: Wann ist Allerheiligen? Tatsächlich findet der Feiertag jedes Jahr an demselben Datum statt und dieses Datum ist der 1. November. Es ist die Zeit, wenn auf den Friedhöfen besonders viele Kerzen auf den Gräbern brennen und das Tanzverbot dafür sorgt, dass mehr Momente der Stille eintreten. Bei Allerheiligen handelt es sich um einen katholischen Feiertag, der für die Gesamtheit der Heiligen ins Leben gerufen wurde. Die Heiligsprechung vieler Menschen sorgt dafür, dass nicht ausreichend Tage im Jahr vorhanden sind, damit jeder Heilige einen Tag lang gefeiert werden kann. Daher gibt es einen gesamten Feiertag für alle Heiligen, der genutzt werden kann. Wer sich die Frage stellt: Wann ist Allerheiligen? – der wird schnell merken, dass gerade die Katholiken dieses Fest mit sehr viel Liebe zum Detail begehen. Es hat, ähnlich wie die Feiertage Weihnachten und Ostern, eine ganz besondere Bedeutung. Hier wird nicht differenziert zwischen den Menschen, die heilig gesprochen wurden. Es wird denen gedacht, die bereit waren, für ihren Glauben teilweise sogar in den Tod zu gehen und die den Menschen auf diese Weise – ebenso wie Gott – einen besonderen Dienst erwiesen haben, für den es die Heiligsprechung gab.


Wann ist Allerheiligen? Brauchtum …

Einer der wohl bekanntesten Bräuche an Allerheiligen ist es, nicht zum Tanz zu gehen. Gerade in früheren Zeiten war es für die Menschen besonders wichtig, an den Abenden Tanzveranstaltungen zu besuchen und auf diesen ihren Spaß zu haben. Bei der Frage: „Wann ist Allerheiligen?“ wird auch schnell darauf hingedeutet, dass es sich hier um den Tag handelt, an dem nicht getanzt werden darf. Es gibt aber auch noch andere Bräuche für den Feiertag. Viele Menschen nehmen sich an dem Tag die Zeit und besuchen den Friedhof. Mit dabei ist ganz besonderer Grabschmuck, der die Grabstätten verschönert. Die Seelenlichter sind Kerzen, die an Allerheiligen aufgestellt werden und bis zum nächsten Tag brennen dürfen. Sie sollen für die Verstorbenen hell leuchten und den Seelen den Weg in die Ruhe zeigen. Wussten Sie, dass auch Halloween durchaus etwas mit Allerheiligen zu tun hat? Bei Halloween handelt es sich um die Nacht vor Allerheiligen und einst wurde hier den Märtyrer bereits gedacht. Heute ist Halloween in erster Linie ein Fest, bei dem viele Bräuche aus den USA übernommen werden und am den die Kinder durch die Straßen ziehen und verkleidet an den Haustüren nach Süßwaren fragen.